AFS-CH

Zu einem Austauschjahr gehört immer eine Organisation.

Ich habe mich für AFS entschieden und dies mit gutem Gewissen.

Costa Rica wird in der Schweiz nur von drei Orgas angeboten.

AFS hat auf mich von Anfang an einen super Eindruck gemacht.

Auch die ganzen Erfahrungsberichte, die ich gelesen habe sprachen für AFS.

Nach dem Interview und der anschliessenden Zusage, war für mich klar, dass ich mit dieser Orga  gehen werde.

 

AFS ist eine gemeinnützige Organisation, die fast ausschliesslich durch Freiwillige geführt wird. 

Ein weiterer positiver Faktor ist das Home Interview, bei diesem macht sich ein Freiwilliger Retournee ein Bild vom Umfeld, den Ansprüchen usw des jeweiligen. Diese Eindrücke werden festgehalten und sind später für die Gastfamiliensuche hilfreich.

Ich fühle mich schon jetzt super betreut, auch für Fragen hat das AFS Büro immer ein offenes Ohr.

Wenn ich anrufe kennen sie mich gleich und ich fühle mich nicht als "Nummer" in einer Akte.

Bei AFS-Schweiz hat man grosse Chancen in sein Traumland zu kommen, was in Deutschland weniger der Fall ist.

In der Schweiz wird nach Plätzen eingeteilt. (d.h wenn man sich früh genug bewirbt hat man fast 100% Chancen)

Wie das alles bei AFS Deutschland abläuft weiss ich leider nicht.

Hier noch die Seite von AFS Schweiz

                und von AFS Deutschland